Berichte
Interviews
Impressum
Login
Brief an den Vorsitzenden bzgl. handspiel.de

2009-05-11
von Glocker Patrick - Email:mail@handspiel.de

Hallo Dieter.

Im Anhang hab ich Dir mal eine Übersicht der Zugriffstatistik der Handspieldatenbank angehängt - Dabei kannst du sehen, dass es am Samstag eine Rate von fast 9000 Klicks gegeben hat. 9000 Klicks, obwohl es normal noch gar nicht möglich ist, dass schon Spielberichte erfasst sind, oder auch gar keine Spielergebnisse eingetragen werden, weil die ja nur auf der STFV-Seite, bewußt oder unbewußt, eingetragen werden. Also eigentlich dürften die Besucher keine Informationen auf Handspiel.de vom vergangenen Freitag, am darauffolgenden Samstag erwarten. Jetzt gibt allerdings diese viel beschimpfte Funktion,. bei der die Spielführer Freitags-Nachts schon Spielberichte eingeben, was die Besucher wohl als Anlass sehen, Handspiel.de am Samstag zu besuchen, und auf evtl Eingaben von Spielberichten zu hoffen.

Nun ist Handspiel.de ein Hobby für mich, in das ich viel Zeit investiere - WEbseiten sind ein Medium der heutigen Zeit, die uns, die als Hobby Tischfussball haben, die geniale Möglichkeit geben, aktuelle wie Fernsehn und Liveübertragungen zu sein. Nur leider nutzen wir das viel zu wenig. Ich hab aber das Bestreben, und auf dieser Idee ist diese ganze Datenbank aufgebaut, dass handspiel.de so aktuelle wie möglich ist

Ich bitte den STFV- Vorstand deswegen hiermit, daran mitzuarbeiten, dass die Informationen über eine Spieltag am Freitag so schnell wie Möglich ins Netz zu kommen. Ich glaube es ist kein Hexenwerk, Ergebnisse einer Klasse bei STFV.de und Handspiel.de einzugeben - Zum Beispiel hat mich am Freitag gewundert, oder auch positiv überrascht, das die Ergebnisse der Landesliga schon im Netz waren, obwohl Du noch bei unserem Ligaspiel warst. Wenn also jemand die Ergebnisse bei STFV.de eingibt,kann er sie auch bei Handspiel.de eingeben .- dass sind ca 10 geschätzte Mausklicks. Zugangsdaten sind allen bekannt - Genauso ist es für mich nicht verständlich, warum man sich auf STFV-Seite so gegen die externe Spielberichteingabe wehrt. Sollte ein Klassenleiter wirklich berechtigtes oder unberechtigtes Misstrauen in die Spielführer der Teams haben, kann er mit Erhalt der Spielberichte die gemachten eingaben mit 3 Mausklicks löschen und neu erfassen.

Jürgen Meyer hat mich am Freitag darauf hingewiesen, dass mit der ext Eingabe auch Spielberichte von Klassenleitern korrigiert werden könnten - Ich will dies mal vorsichtig ganz klar ausschließen - sollte dies irgendwie möglich sein, handelt es sich um einen Fehler der nicht sein darf. Aber nach all meinen Prüfung ist dies NICHT möglich - Es noch nicht mal Möglich, für einen Spielführer einen eigenen Fehler zu korrigieren, was auch nicht notwendig ist - Kommt es zu einem Fehler, hat der Klassenleiter die Möglichkeit, dies zu korrigieren.

Ich finde es genauso schade, dass das Projekt mit dem SMS-Ergebnisdienst an Prestigekämpfen gescheitert ist - Ein SMS- ERgebnisdienst wäre ein riesen Imagegewinn für den STFV gewesen, was nicht viele Sportarten in Amateurklassen vorzuweisen haben . Dieses Projekt hat mich neben vielen Stunden arbeit auch 60€ für 1000 Sms'e gekostet, von denen ich 800 verfallen ließ, weil sich ein Vorstandmitglied darüber aufregt, dass mich Spielführer der Landesliga anrufen, und mir Ergebnisse für den SMS-Ergebisdienst mitteilen.

Ich bitte also auch hier den STFV- Vorstand, die ext Spielberichtseingabe nicht nur nicht zu Boykottieren, sondern auch zu unterstützen und dafür zu werben - Im positivsten Fall, könnte man auf diese Weise irgendwann an dem Punkt sein, dass Freitags Nachts nicht nur Ergebnisse und Tabellen , sondern auch Spielberichte und Ranglisten auf dem aktuellsten Stand sind. Im schlechsten Fall wäre es so, dass Freitags alle Spielberichte fehlerhaft im Netz sind. Das wäre dann auch ein Grund die Sache wieder abzuschaffen - Aber so lange eine solche Sache positiv läuft, was sie def tut, gibt es keinen Grund etwas schwarz zu malen, was nicht schwarz ist.

Ich wär um eine Stellungnahme des Vorstands auf diese Anfrage sehr dankbar

MFG Patrick Glocker



Dieser Artikel wurde 2048 mal gelesen