Berichte
Interviews
Impressum
Login
Zurück vom WCS

2010-04-18
von Glocker Patrick - Email:mail@handspiel.de

Die Sporthalle Oberwerth war in diesem Jahr Austragungsort des Weltranglistenturnier am TecBall. Eines der 5 großen, und größten Turniere der Welt. Ursprünglich sollte dieses Turnier in Holland statt finden, doch als von dort vor knapp 3 Monaten die Nachricht kam, dass die Ausrichtung ins Wasser fällt, mußte der DTFB in die Bresche springen. Dirk Heinemann, Volker Gröschl, Klaus Gottesleben und die gesamte Crew hatten also 3 Monate Zeit, in einer Art Himmelfahrtskommando die Kohlen aus dem Feuer zu holen. Unterm Strich ist den ehrenamtlichen Orgaprofis diese Mission mehr als gelungen. Die Veanstaltung bot der Öffentlichkeit ein professionelles Bild vom Tischfussballsport, dem Team von Eurosport tolle und spannende Spiele und den Teilnehmern eine starke Gegnerschaft und einen problemlosen, geordneten Turnierablauf. Koblenz reiht sich im Tischfussball-Grand-Slam in die Reihe von Paris, Prag, Tulln und Las Vegas nahtlos ein. Ein grandioses Event für Leute die Tischfussball als ihr Hobby bezeichnen.

Aus dem Saarland gab es auch Teilnehmer. Die üblichen Verdächtigen halt, Lupusella, Peter, Cornelius, Lawall und Glocker traten in den Offenen- und Senioren Disziplinen an. Bei den Damen, und geschweige denn bei den Junioren gab es aus dem Saarland leider keine Meldungen. Im Saarland ticken die Uhren eben anders. Als großer, bzw größter Verband muß man nicht als Vorbild voraus gehen. Man setzt lieber einen Benchmark in Sachen selbstbewußt und sturr die eigene Suppe kochen. Und wo sich die ganze Welt dann zu solchen Events trifft, bleibt der STFV zu Hause im Keller, und wenn überhaupt steht der ein oder andere vor der Tür und kuckt auf Zehenspitzen durchs Fenster in die Halle, weil er ja schon neugierig ist, was da drinnen vor geht, um dann festzustellen

... alles Blödsinn der Moderne Quatsch ...

Wenn es dann doch zur Aufarbeitung kommt wird wieder das Phrasenschwein gefüllt.

... sowas geht bei uns nicht ...

... am Hansberg kann man keine ITSF-Regeln spielen ...

... Soccer hat nix mit Tischfussball zu tun ...

... wer die Bundesliga halten will, soll sich selbst mit Turnieren auf Niveau bringen ...

... gründet doch nen eigenen Verband ...

Da tritt dann wieder die geballte Tischfussballkompetenz zusammen.!!! Bleibt noch die perönliche Erkenntnis dieses Turniers , und zwar dass die ganze Welt in den letzten 5 Jahren auf unglaublicher Weise auf der Mittelreihe beim Passen zu gelegt hat und man mit Spielweise im Saarland weiter auf der Strecke bleibt. Das Saarland hat die letzten 5Jahre sowieso verschlafen und Rückschritte gemacht. Schuld daran ist ..?

Natürlich, die Generalversammlung. Sonst keiner !!!



Dieser Artikel wurde 1766 mal gelesen