Berichte
Interviews
Impressum
Login
Auswärtsspiel in Portugal

2013-02-22
von Glocker Patrick - Email:mail@handspiel.de

Am 12.Spieltag stand für meinen KC Aiglon die Auswärtspartie beim KC Posteck – Senses Bar statt. Nachdem am Vergangenen Freitag gegen den KC PlayBoys für mich nur 3 x ein 10:10 zu Buche stand, was meiner Mannschaft nicht viel weiter half, war die Hoffnung auf einen Erfolg beim 4. der Tabelle wieder neu geweckt. Die Sense Bar erwies sich als sehr sympathische Bar, mit Live Musik und vielen Fans der 1.Mannschaft. Eigentlich war die Bar in Portugiesischer Hand.Wahnsinn, nur 90Km gefahren und schon hat man ein Auswärtsspiel mit Südeuropäischem Flair. Klasse! Die Stimmung war super und erinnerte mich an heiße Tischfußball Nächte in der Landesliga vor vielen Jahren. Das Licht war abgedunkelt und die fest installierte Lampe über dem Eurosoccer lies die Spielstätte als Arena wirken.

Mein Team setzte mich auf das erste Einzel. Mein Gegner hat eine sehr hohe Trefferquote auf der 3er Reihe. Doch ich konnte mit etwas Glück dagegen halten. Am Ende konnte ich bei 10:9 den 3.Matchball zum 11:9 verwerten. Posteck hatte im Doppel einen wirklich starken Vordermann zu Bieten. „Paulo“ sollte am Ende das Maximum an 9 Punkten einfahren. John und Dan im Doppel, Jeff im Einzel konnten trotz großem Kampf nicht Punkten. Dann aber Nico und Luc , die im 2.Doppel unseren 4.Punkt ein fuhren. Zwischenstand. 4:7. Jeff gewann dann sein Einzel gegen meinen ersten Gegener. Nico und Luc verloren aber wieder ihr Doppel, gegen eben diesen Paulo. Ich hatten dann den Gegener von Jeff aus dessen 1.Einzel. Lito Da Siva Marques. Ich komme mir ein bißchen vor wie bei einem Match im Camp Nou. Auf jeden Fall starten wir schnell mit einem Zwischenstand von 4:4. Dann der Break zum 6:4 und anschliessenden 3 Fehlern meines Gegners. Am Ende wird es ein klares 11:5 für mein Team und mich. John und Dan gewinnen danach ihr Doppel mit 11:6 und wir führen auf einmal 13:10 beim Tabellen 4.

Vor dem letzten drittel werden die Mannschaften nochmal neu aufgestellt. Ich werde auf das 2.Einzel gestellt. Jeff verliert sein Einzel und Luc und Nico haben auch mit „Paulo“ einen zu starken Mann auf der anderen Seite. Bei 13:16 gehe ich zum 3 Match des Abends ans Brett. Die Stimmung ist positiv am kochen. Posteck hat umgestellt. Lito Da Silva Marques hat sich aus dem Ez heraus geholt und den Hintermann aus dem 1.Doppel gegen mich gestellt. Er spielt sehr gut. Trotzdem schiesse ich von hinten die 6:4 Führung. Doch auf einmal kommt ein Bruch in meinem Spiel. Ich passe nur noch schlecht durch und bei 9:8 Führung habe ich 3 Mal den Ball auf der 3er. Ich nutze meine Chancen nicht, und liege auf einmal 10:9 hinten. Durch ein Glückstor schaffe ich noch den Ausgleich und die Punkteteilung. Leider zu wenig für mein Team. Bei 14:17 verlieren wir auch das letzte Doppel.

Am Ende bleibt nur der Respekt, den wir beim Gegner hinterlassen haben. Im letzten Jahr verlor mein Team an gleicher Stelle 34:1. An diesem Abend kam richtig Spannung und Stimmung auf. Für uns bleibt die Aussicht auf die Spiele gegen die direkten Gegner gegen den Abstieg. Was mir an diesem Abend am meisten in Erinnerung bleibt, waren die Worte des alt gedienten KC Aiglon Mitglied Nico, der mir seinen Respekt für meinen weiten Weg zum Ligaspiel aussprach. Was mich aber zu dem motivierte, war seine Aussage, dass ich ihm und den restlichen Spielern, also dem Team, mit meiner Anwesenheit Mut und Leben ein hauchen konnte. Für mich ein Grund weiter auf mein Ziel hin zu arbeiten. Klassenerhalt mit dem Tabellen Letzten KC Aiglon.



Dieser Artikel wurde 1262 mal gelesen