Berichte
Interviews
Impressum
Login
Kellerduell beim KC Kanto

2013-03-18
von Glocker Patrick - Email:mail@handspiel.de

Es ist wirklich erstaunlich wieviele Leute mich in den letzten Tagen auf den Bericht aus der Luxemburgischen Liga angesprochen haben, auf den sie seit Tagen warten. Wie recht diese Leute doch haben, dass sie Ihre Informationen einfordern. Es gibt nämlich wirklich spannendes aus Lux zu berichten. Am 13.Spieltag war beim Tabellen Letzten KC Aiglon der Spitzenreiter zu Gast. Die 1. Mannschaft der Lusitanos traten mit 2 im Januar in Nantes gekürten Weltmeistern an. Correia / Da Silva schafften in Frankreich den großen Coup und gewannen das Herren Doppel. Das Spiel selbst war eine Demonstration von technischer Überlegenheit und großer Selbstsicherheit, was die Technik natürlich noch extremer zu Geltung brachte. Diese Eigenschaften am eh schon sehr schnellen Eurosoccer lies den Liga-Primus keine 1 oder 2 sondern 3 Klassen zu hoch erscheinen. Einzig unser Jeff konnte, nachdem die Lusitanos nach 0:12 Zwischenstand zum ersten Mal wechselten, die einzigen 3 Punkte für Aiglon einfahren. Am Ende hies es 3:33 für die Lusitanos, die in Lux das Maß aller Dinge ist, und eigentlich in die Champions Leaque gehört. Dieses Team ist aber auch das Mass, an dem man sich Messen soll und kann.

Viel spannender sah es dann am vergangenen Wochenende beim KC Kanto aus. Im Kellerduell beim Tabellen Vorletzten konnte bei einer Niederlage für uns der Abstieg schon beschlossene Sache sein. Leider fehlte bei uns bei diesem wichtigen Spiel Luc, der von Fred, einem reaktivierten Spieler ersetzt wurde. Fred bemühte sich an diesem Abend sehr, spielte aber unglücklich und konnte, das kann man vorweg nehmen, keinen Punkt für uns erreichen.

Im 1.Einzel ging ich für mein Team ins Rennen. Mein Gegner war Technisch stark, spielte aber viel zu schnell, und war deshalb leicht auszurechnen. Mit einer Durchschnittlichen Leistung konnte ich die ersten 3 Punkte gewinnen. Dan und John legten direkt nach. John hatte eine hohe Trefferquote und Dan war Defensiv sehr stark. Beide erhöhten auf 6:0. Jeff musste gegen den stärsten Spieler von Kanto Matos die erste Niederlage hinnehmen. Nico hatte mit unserem Neuling Fred auch das Nachsehen was nach dem ersten Drittel das 6:6 bedeutete. Jeff ging ins 3.Einzel gegen meinen Gegner aus dem 1.Einzel und konnte souverän seinen Sieg heim fahren. Nico und Fred waren wieder Chancenlos, was unser „Daddy“ Nico leider sehr frustrierte.

Im 4. Einzel musste ich gegen Matos beim Stand von 9:9 ran, der Jeff klar besiegte. Es ging wie die Feuerwehr und ich lag innerhalb von gefühlten Sekunden 0:5 zurück. Jeder Schuss ein Treffer und Matos wurde immer Schneller und sicherer. Tor für Tor konnte ich mich heran kämpfen, doch am Ende blieb mir mit 8:11 das Nachsehen. Eine Niederlage, die eine Vorentscheidung im Abstiegskampf bedeuten konnte. Dan und John waren dran, und spielen gegen das Doppel, welches Anfangs Fred und Dad quasi demontierten. Aber scheinbar konnten die beiden nicht mit Druck um gehen. Denn wurde unser Dad noch mit Banden und Partyschüssen vorgeführt gingen John und Dan schnell in Führung und bei Rückstand waren die Partyschüsse ausverkauft. Dan und John brachten uns zurück ins Spiel. 12:12 nach dem 2.Drittel.

Vor dem 3. Drittel wird neu aufgestellt. Dad stellte sich in den Dienst der Mannschaft und stimmte zu, dass wir das Team nicht umstellten. Jeff ging als erstes Einzel ins „Finale“. Gegen Matos. Aber Jeff überraschte alle. Schnell ging er in Führung und zwang Matos zu Fehlern. Gegen seine Schüsse von der Mitte, hatte Matos kein Mittel und Jeff machte den Big Point gegen den Abstieg in dem er Matos, den besten Spieler von Kanto, besiegte.

Doch noch war nichts gewonnen. Bei 15:12 ging John und Dan ans Brett. Eine verdammt spannende Begegnung in der es ständig hin und her ging. Dan fischte einen Ball nach dem anderen aus dem Tor und sicherte sie im Abwehrbereich. John fing sich nach einem kurzen Tief wieder und konnte das 18:12 für uns einfahren. Für den Dan und John waren es die Punkte 7, 8 und 9. 9 von 9 Punkte. Wie wichtig für unser Team! Ich ging im Einzel an den Tisch und konnte den Sieg für unser Team sichern. Kanto hatte umgestellt und wieder hatte ich einer dieser Jungen Burschen, die Technisch verdammt stark aufspielen können.

So ging es auch los. Von den 5 Bällen konnte ich weder auf der Mitte noch auf der 3er Reihe einen Ball blocken. Diesmal konnte ich aber dagegen halten und lag nur 3:5 zurück. Dann der 1.Block und 2 Tore von hinten. 5:5 zur Halbzeit. Ich kann davon ziehen auf 9:5. Noch 1 Ball zum Sieg. Auf einmal steht es 9:8. Mensch Glocker, was mach ich nur. 5 Bälle in Folge verballert. Doch dann sitzt der Ball zum 10:8. Das 11:8 nur noch Formsache. Endlich ! 21:12. Der erste Sieg mit dem KC Aiglon. Wir sitzen danach alle an einem Tisch und geniessen den Sieg, der uns auf den 3.letzten Platz bringt, was Klassenerhalt bedeuten würde. Vielleicht motivieren diese Punkte für das nächste Spiel am Freitag gegen die Old Boys. Hier zu Punkten wird schwer. Aber sicher werden keine Lusitanos antreten und die Bälle in Lux sind Tischfussball in den meisten Ligen rund.



Dieser Artikel wurde 1492 mal gelesen